Trage dich im Newsletter ein & erhalte deinen persönlichen Keto Meal Plan!

0

Ihr Warenkorb ist leer

Backen mit Diabetes: Plätzchen für die Weihnachtszeit

Oktober 22, 2020

Diabetes Plätzchen

Backen ohne Kohlenhydrate? Gar kein Problem!

Leckere Plätzchenrezepte, die alle Nicht-Diabetiker neidisch machen.

‍Die Rolle der Ernährung bei Diabetikern ist – unabhängig ob Typ 1 Diabetes oder Typ 2 Diabetes – sehr wichtig. Zwischen den Klassifizierungstypen gibt es nicht nur Unterschiede in der Krankheitsentstehen, sondern auch in der Therapie, die sich auch auf die Ernährung auswirken.

Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunkrankheit. Hierbei ist es von besonderer Relevanz, genaueste Informationen zu den Nährangaben (z.B. Kohlenhydrate kCal, Ballaststoffe, etc.) zu haben. Wir halten die Aussage "Diabetiker können alles essen, sie müssen nur richtig spritzen" für weniger zutreffend, da die Anpassung der Insulindosen meist nicht 100%-ig zur verzehrten Kohlenhydratmenge passt und es einfach so viele Einflüsse auf den Blutzucker gibt, die lediglich das Meisterwerk "menschlicher Körper" perfekt regulieren kann. Wir setzen daher auf die ketogene Ernährung und können selber von unglaublichen Erfahrungen berichten. 

Warum? Ganz einfach: Je weniger KHs du in den Körper gibst, umso weniger Auswirkungen können sie haben! Klingt doch eigentlich einleuchtend... und ist zusätzlich noch wissenschaftlich belegt. 

Diabetes Typ 2 wiederum ist eine Stoffwechselerkrankung. Für an Typ-2 Diabetes Erkrankte gilt es, so wenige Kohlenhydrate zu sich zu nehmen wie möglich, um den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe zu treiben. Auch hier ist also eine ketogene Diät von Vorteil -hier verzichten wir schließlich zum größten Teil auf Kohlenhydrate. Sollte dies zu schwierig umzusetzen sein, sollte zumindest einer Low-Carb-Diät nachgekommen werden! 

Und gibt es Ausnahmen? 

Obwohl grundsätzlich gilt: So wenig Kohlenhydrate wie möglich, ist es nur menschlich, sich auch mal den kohlenhydratreichen oder zuckerhaltigen Lebensmitteln hinzugeben- alles selbstverständlich in Maßen. Wichtig ist es jedoch, vor allem beim Verzehr von Süßigkeiten, darauf zu achten, stetige Kontrollmessungen des Blutzuckerspiegels vorzunehmen.

 

Backen für an Diabetes-Erkrankte – Absolut möglich!

Lasst euch aber überraschen, welche tollen Alternativen aus auch für Diabetiker beim zuckerfreien Backen gibt, sodass ihr euch über eure Blutzuckerregulation keine Sorge mehr machen müsst! 

‍Diabetiker sollten beim Backen versuchen, klassische Rezepte zu „entschärfen“ und, um nicht eine Überzuckerung zu riskieren, ausschließlich Zutaten zu verwenden, die auch für Zuckererkrankte geeignet sind.

Vor allem in der (Vor-) Weihnachtszeit ist der Backofen bei vielen Haushalten im Dauereinsatz. Weihnachtsplätzchen gelten in dieser Zeit als die Süßigkeit schlechthin – doch wie lassen sie sich auf die Anforderungen von Diabetikern maßschneidern?

 

Plätzchen für Diabetiker: Eine Rezeptauswahl

‍Leider ist es nicht so einfach möglich, konventionelle Plätzchen mittels des kompletten Weglassens von Zucker und Ersetzen durch etwa Stevia oder Erythrit auf die besonderen Anforderungen von Diabetikern anzupassen.

Einige Teigarten misslingen, wenn sie ohne „echten“ Haushaltszucker gemacht werden.

In vielen Rezepten können Diabetiker zumindest aber den Zuckeranteil um etwa 1/3 verringern und bestenfalls komplett auf Erythrit umsteigen. Diese Zuckeralternative hat eine weniger starke Süßkraft, weshalb die traditionellen Rezepte etwas angepasst werden müssen. Schmecken tut die Zuckeralternative aber wirklich toll: Kein bitterer Nachgeschmack oder der typische Geschmack nach Austauschstoffen wie Süßstoff. 

Aufgepasst: Erythrit kristallisiert nach dem Erkalten, was beim Backen allerdings keine Probleme verursacht! 

Nichtsdestotrotz gibt es daneben einige andere Möglichkeiten, konventionelle Plätzchenrezepte speziell für Diabetiker zu gestalten. Die lässt sich beispielsweise durch:

  • die Reduktion von Marzipan, Kuvertüre, etc.
  • den Austausch von Vanillezucker durch Vanilleschoten-Mark
  • das Ersätzen von Weizenmehl Type 405 durch Type 1050
  • Nutzung von Mehlen, die keine oder nur wenig verwertbaren Kohlenhydrate besitzen (Mandelmehl, Sojamehl, Hanfmehl, Kokosmehl) 
  • das Weglassen von kandierten Früchten (z.B. Zitronat) und Austausch durch den Abrieb von Früchten

erreichen.

 

Wie schauen nun diabetikergerechte Plätzchenrezepte konkret aus?

Um dir eine kleine Inspiration zu geben, findest du nachfolgend eine tolle Alternative zu herkömmlichen Zimtsternen.

Viel Freude beim Nachbacken und guten Appetit! 

 

 

Ketogene Zimtsterne für Diabetiker

Zutaten: 

‍- 3 x Eiweiß
- 100g gemahlene Haselnüsse
- 100g gemahlene Mandeln
- 50g Xucker oder Erythrit (bei Keto definitiv Erythrit) 
- 2 TL Zimt
- 1 Messerspitze Vanilleschoten-Mark

 

Zubereitung der Keto Zimtsterne

‍1. Schritt: 

Eiweiß steif schlagen.


2. Schritt:

Haselnüsse, Mandeln, Zimt, Vanilleschoten-Mark und Xucker/Erythrit verkneten. 


3. Schritt: 

Eischnee unterheben und verrühren. 


4. Schritt: 

Verrührte Masse etwa 30 Minuten lang im Kühlschrank kühlen. 


5. Schritt: 

Plätzchen in Sternform ausstechen und für ca. 25 Minuten im Backofen (vorgeheizt auf 150 Grad) auf der mittleren Stufe backen. 

Kleiner Tipp: Ketogene Zuckerguss

Auch Zuckerguss ist mithilfe von Erythrit herstellbar. Hierfür wie gewohnt Zucker und Zitronensaft vermengen und aufkochen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Die Plätzchen können mit der noch warmen Masse bestrichen werden. Die Nährwertangaben ändern sich hierdurch geringfügig. 

 

Nährwertangaben zu den Zimtsternen (Angaben für Xucker)

‍Nährwerte pro Portion (≈50g):
Ca.: 8 kCal | 5g Eiweiß | 16g Fett | 2g Kohlehydrate

Bestellen Sie Plätzchenrezepte und die grammgenauen Zutaten dafür bei healivery.

‍Wir von healivery glauben an eine Welt, in der Ernährung für Diabetiker ausschließlich Freude bedeutet.

Hast du Lust auf weitere Tipps rund um die ketogene Ernährung allgemein und bei Diabetes bekommen und möchtest mithilfe unserer Rezepte in diese Ernährungsweiseeinsteigen? Wir gehen den Weg mit dir und freuen uns auf deine Kommentare! 

Auf eine schöne und gesunde Weihnachtszeit!



Vollständigen Artikel anzeigen

Stillen in der Ketose
Keto Diät in der Stillzeit – Ist Stillen in der Ketose ratsam?

Juli 27, 2021

Keto Diät in der Stillzeit – Ist Stillen in der Ketose ratsam? Wusstest du, dass Babys kurz nach ihrer Geburt in einen natürlichen Zustand der Ketose eintreten? Diesen sowie weitere wichtige Fakten zeigen wir dir in diesem Ratgeber.
Wie wirkt Keto
Wie wirkt Keto auf deinen Körper? 12 Dinge, die in der ketogenen Ernährung passieren!

Juli 27, 2021

Wenn du mit der ketogenen Ernährung beginnst, wirst du vor allem zu Anfang einige Veränderungen in deinem Körper wahrnehmen. Keto kann dabei ganz unterschiedlich auf deinen Körper wirken, sowohl sehr positiv als auch mit einigen eher nervigen Veränderungen. Alles zu der Wirkung von Keto erfährst du hier und auf den entsprechenden Unterseiten. 
Stevia-Keto
Ist Stevia keto? Was du bei Stevia und der Keto-Diät wissen musst

Juli 27, 2021

Du weißt wahrscheinlich, dass eine Keto-Diät den Verzicht auf Zucker bedeutet. Aber vielleicht frägst du dich, ob natürliche Süßstoffe in den Speiseplan einer ketogenen Diät aufgenommen werden können. Und da Stevia eine so beliebte Zuckeralternative ist, frägst du dich wahrscheinlich: "Ist Stevia ketogen?"

Lust auf einen persönlichen Ernährungsplan gegen hohen Blutzucker?